Darmstadt goes Data-Driven Marketing

data-driven-marketing-social-medi-marketing

Auf dem Kongress “Business 4.0 – Digitalisierung für den Mittelstand” stehen die wichtigsten vier Management-Themen im Fokus. Vorgestellt werden neue, digitale Lösungswege für mittelständische Unternehmen.

DARMSTADT – An diesem Donnerstag öffnet der IT&Media FUTUREcongress im Darmstadtium in Darmstadt zum vierten Mal seine Türen. Unter dem Motto „Business 4.0 – Digitalisierung für den Mittelstand” treffen sich 120 Firmen aus 32 Branchen. 50 Experten aus ganz Europa sprechen über neue Lösungen in der digitalen Welt – unter ihnen auch Berkant Kacar, Inhaber der Social Media Marketing Agentur BEQO in Franfurt am Main.

Genau wissen, wer der Kunde ist – Data-Driven Marketing macht es möglich

Mit langjährigen Expertisen im Bereich Telekommunikation und Gesundheitswesen, gehört Berkant Kacar und sein Team zu den Experten digitaler Maßnahmen im Internet. In Zeiten der Informationstechnologie stehe der Kundenwunsch im Zentrum aller Marketingaktivitäten, so Kacar. „Wir kommen in keiner Branche mehr drum herum, die Personal- und Kommunikationsstruktur den Kundenanforderungen anzupassen. Gute Beispiele aus unserer Praxis sind AY YILDIZ und Worldeye (Dünyagöz), mit denen wir gemeinsam den Weg der Digitalisierung beschritten haben. Oberste Priorität sei heute die Pflicht, den Kunden sehr gut zu kennen, ihn gut zu verstehen und seine Wünsche im Rahmen des digitalen Marketingprozesses umzusetzen“, meint Kacar. Er fügt hinzu, dass die Sozialen Medien eine optimale Plattform für diese Aufgabe bieten. Das Internet sei nicht nur eine Informationsquelle, sondern dränge Unternehmen auch dazu, im Hinblick auf BigData-Übertragungen neue Wege bei Marketingstrategien einzuschlagen (Data-Driven Marketing). Die Analyse verlässlicher, firmen-interner und -externer Daten, mache die Entwicklung von Marketingplänen und -butges möglich, die dazu dienen, Neukunden zu gewinnen und Bestandskunden zu halten.

1 Tag, 4 Top-Themen

Auf dem FUTUREcongress – landesweit der größte seiner Art – werden Experten Vorträge zu den vier wichtigsten Management-Themen wie Online Marketing, Vertriebsoptimierung, Prozessoptimierung, Kommunikation, Neue Arbeitswelten, Weiterbildung, IT Security & Datensicherheit halten. Mehr über den Kongress und Veranstalter AMC Media Network GmbH gibt es unter +49 (0) 6151 9575770 und auf der Internetseite: www.itandmedia.de

Social Media Interview mit Netzwirtschaft am 17. August 2015

BEQO - Netzwirtschaft Interview zu Social Media

Social Media Interview mit Netzwirtschaft

BEQO – Social Media Marketing, Suchmaschinenoptimierung und Webdesign über Al Pacino, den Fuchs und die Feldmaus, die Jagd nach der kürzesten Strecke zum Erfolg, Herausforderungen für Superhelden und über das Glück mit dem eigenen Bruder zusammenzuarbeiten:

Social Media Interview BEQO und Netzwirtschaft

Elevator Pitch! Was macht Eure Firma, wo liegt Eure Superpower?

Unsere Superpower (BEQO www.beqo.de) liegt darin, dass wir so viele unterschiedliche Superhelden mit an Board haben, die flexibel sind, improvisieren, schnell agieren, das notwendige Fünkchen Empathie, Charisma und Leichtigkeit mitbringen sowie natürlich unser technisches Know-How. Da wir Webseiten konzipieren, sie programmieren und mit Inhalt füllen können, haben wir diese Fähigkeit auch gekonnt auf Social Media übertragen können. Wir haben Facebook Apps entwickelt, als es noch FBML von Facebook gab. Das eröffnete uns den Weg zu Social Media und Schritt für Schritt haben wir auf diesem Weg wichtige Bausteine gesammelt. Inzwischen bieten wir unseren Kunden coolen Social Media Content, programmieren Kampagnen-Seiten und wenden SEO erfolgsversprechend an. Aussagekräftige Auswertungen sind das A und O. Der ROI lässt sich bei uns also tatsächlich ermitteln, sei es durch digitale Conversions oder auch analoge Termin-Vereinbarung. Dazu kommt, dass das gesamte Team trilingual arbeitet. Wir sprechen alle Deutsch, Türkisch und Englisch. Unsere Superhelden sind alle türkischer Herkunft, deren Muttersprache Deutsch ist und das macht uns im Moment einzigartig. Der Erfolg BEQO´s ist eben eine Teamleistung. Ohne eine funktionierende Mannschaft wären wir nicht weiter im Spiel. Danke an der Stelle an das gesamte Team!

Wer ist Euer typischer Kunde?

Wir haben keinen typischen Kunden und das ist gut so. Zwar sind wir derzeit auf die Bereiche Telekommunikation, Gesundheit und städtische Institutionen / staatliche Organe konzentriert und bringen hier sehr viel Erfahrung mit, doch sind wir da nicht festgefahren. Social Media ist bunt und vielseitig – wir sind es auch.

Die Social Media Landschaft hat sich in den letzten Jahren immer wieder verändert. Facebook ist aber nach wie vor einer der wichtigsten, wenn nicht der wichtigste Social Media Kanal.

Welche Eurer Facebook Kampagnen (oder Facebook Posts) war besonders erfolgreich? Was waren Deiner Meinung nach die Erfolgsfaktoren?

https://www.facebook.com/170402506329517/posts/
Einführung des richtigen Produktangebotes, zum richtigen Zeitpunkt ohne Werbeeinsatz.

http://www.facebook.com/605191509615437/posts/
Es gibt einen ganz guten Grund, wieso ich mehr Power in dieses Posting investiert habe. Das ist das Ergebnis aus allen persönlichen Gesprächen und Analytics-Daten und Adwords. Hier geht’s um die richtige Entscheidung aus der Auswertung der vorangegangenen Analysen, richtige Planung und Verfolgung einer wichtigen Strategie. Inzwischen können wir tatsächlich die Interessen der Kunden aus 3 Teilbereichen unserer Firmenstrategie herauslesen: SEO und Analytics, Social Media Insights und die geschalteten Adwords-Anzeigen. Das gibt uns die Möglichkeit für den richtigen Einsatz und die Sicherheit in der Budgetkontrolle.

http://www.facebook.com/1571507269784697/posts/
Hier haben wir einen rein organischen Einsatz von einem Link mit 1.600 Klicks auf den Link, der auf die Kampagnen-Seite führt, die bilingual gepflegt wird. Kurz, knapp und extrem erfolgreich, wenn man bedenkt, dass dies ein kommerzielles Projekt mit viel User Engagement ist.

Welche Facebook Kampagnen (oder Facebook Posts) von anderen Unternehmen sollte man sich als “Best Practice” einmal anschauen? Was waren Deiner Meinung nach die Erfolgsfaktoren?

Aktuell analysiere ich die Kampagne „Unsere Lieder“ der Telekom:
https://www.facebook.com/110926408943595/posts/848624371840458

Ich finde die Kampagne gut konzipiert. „Lieder“ ist ein Lied voller Emotionen. Gepaart mit dem WIR-Gefühl, welches aus der Kampagne ensteht, schafft man Verbundenheit mit der Community und dem Unternehmen. Well done Telekom! Weiterhin wurde klar eine Strategie auf die Conversion „Playlist“ erstellen gesetzt. Bei 2600 Playlists von Usern habe ich aufgehört zu zählen. Im letzten Jahr hatte ich übrigens auch eine ähnliche Kampagne, die 3599 Einreichungen hatte. Meine Erkenntnis daraus: Conversion immer auf der eigenen Kampagnenseite ansetzen und nicht mit einer unkontrollierten und gleichermaßen riskanten Hashtag-Strategie arbeiten.

Was sind Eurer Meinung nach die Top 3 „Do´s and Don´ts“ für´s Facebook Marketing?  

  • Do´s:

Authentizität und Empathie

Schnelle Reaktionszeiten

Themenorientierte und interessante Inhalte mit Mehrwert

  • Don´ts:

Ersticke die Fans nicht mit Werbung

Klinge nicht künstlich und nach Textbaustein

Vermeide Fan-Pages, wenn Du in Gruppen arbeiten kannst

Stell Dir vor, Du hättest 3 Wünsche frei, die Dir Mark Zuckerberg bzgl. Facebook erfüllen würde. Was wären die?

Ich hab keine Wünsche. Oder Moment, einen kleinen vielleicht. „Herr Zuckerberg, können wir bitte einen Gang höher schalten?“ Die Ladezeiten der Apps und der Webseite sind echt nicht der Burner.

Social Media hat Kommunikation in den letzten Jahren stark verändert. Wenn Du Dir die Netzwirtschaft insgesamt, Euren Markt, Eure Firma, Deine Position ansiehst, was werden die Haupt-Herausforderungen in den nächsten Monaten oder Jahren sein?

  • Herausforderung für die Gesellschaft, bzw. den Staat:

Die Bundesregierung ist beispielsweise auf Facebook vertreten. Hier wären gezielte und fortlaufende Befragungen der Community ein ideales Instrument, um die Stimmung des Volkes einzufangen und sie für statistische Zwecke zu nutzen. Im Moment tut sich da recht wenig.

  • Herausforderung für die Netzwirtschaft in Deutschland / Europa:

Internationale wirtschaftliche Beziehungen beginnen schon teilweise über Social Media Kommunikation. Hier sehe ich noch viel mehr Möglichkeiten, um diese Beziehungen weiter auszubauen und zu stärken. Beispielsweise durch optimierte Plattformen, auf denen sich interessierte Wirtschaftsvertreter unverbindlich austauschen können.

  • Herausforderung für unseren Markt:

Ich bin sehr froh, dass es allmählich finanzierbare Marketing Automatisierung Tools gibt, die auch Social Media einbeziehen. Wenn man bedenkt, dass ein Social Media Kanal 50 Hebel zur Steuerung hat und man mehrere Kanäle betreut, rechnet man eindeutig mit einer Multiplikation, die zu exponentiellen Steigerungen führen kann. Hier gilt es sicherlich, weiterhin zu vereinfachen.

  • Herausforderung für unsere Firma:

Jedes Projekt ist eine Herausforderung, eine Chance und birgt Gefahr, aber da wir – wie vorhin erwähnt – Superhelden sind, stehen wir da drauf. Unser Ziel ist weiterhin das Beste aus unseren 3 Bausteinen Social Media, SEO und Webdesign & Webseitenerstellung rauszuholen.

  • Meine Persönliche Herausforderung:

Meine persönliche Herausforderung ist sicherlich die Geduld. Die lerne ich gerade. Ich strebe nach Ordnung in einer viralen, kaum kontrollierbaren Welt.

Gib uns doch bitte eine Empfehlung für… 

  • einen Blog, auf dem Du Dich zu Fachthemen gerne informierst (deutsch oder Englisch)

Ganz ehrlich… Ich bin nicht so der Blog-Typ. Meistens sind diese mit eigenen Erfahrungen bestückt, welche nicht unbedingt lange mit meinen Erfahrungen übereinstimmen. In der Regel suche ich nach einer Lösung für ein Problem. Hier sind Antworten in den eigenen Foren & Blogs der Produkthersteller hilfreich. Ansonsten versuche ich engen Kontakt zu meinen Lieferanten zu pflegen, die mir die richtigen Antworten zu meinen Fragen geben können.

  • einen Artikel, der Dich in der letzten Zeit am meisten begeistert hat (mit URL)

http://marke41.de/content/endlich-kundenservice-intelligente-termine-loesen-wartezeiten-am-telefon-ab

Die Content-Produktion gehört zu unserem Kerngebiet und wir investieren ca. 60% unserer Energie auf den Customer Care Service. Wir wollen zufriedene und glückliche Kunden durch exzellenten Kundenservice. Das ist unser Hauptansatzpunkt und deshalb finde ich den Artikel sehr bedeutend.

  • ein spannendes Buch, das Dich für Dein Business inspiriert hat

„Kribbeln im Kopf“, ein geniales Buch für Leute, die von großen Ideen geleitet werden. Das Buch ist eine reine Inspirationsquelle für mich. Im Social Media Sektor sind Überraschungen ein wesentlicher Bestandteil der unterhaltenden Kommunikation, weshalb sich „Kribbeln im Kopf“ als Denkstrategie hervorragend eignet.

  • eine Veranstaltung(-sreihe), auf der Du wirklich etwas dazugelernt hast (und was, bzw. von wem)

Anhand der Dmexo2014″, konnte ich mir die drei Bausteine – Social Media, SEO und Web-Entwicklung – unserer neuen Firmen-Ausrichtung bestätigen lassen. Dieses Jahr werde ich auf jeden Fall wieder hingehen, um mir Input zur Optimierung der Unterzweige zu holen.

  • das hilfreichste Tool / die hilfreichste Software für Deine Arbeit

Ich habe mit Socialhub.io angefangen und bin dieses Jahr zu SWAT.io gewechselt mit Luft nach oben. Inzwischen zählt Excel zu meiner wichtigsten nativen Software.

Mit welchem Experten aus Deinem Fachgebiet würdest Du am liebsten einmal 1 Tag zusammenarbeiten, und warum? 

Ein Tag vergeht schnell und ist nicht sehr produktiv, um nachhaltig etwas zu lernen. Ich habe das Glück, mit meinem Bruder in einem Team zusammenarbeiten zu können. Eine tolle Persönlichkeit, mit einer großen Portion Fachwissen. Ich habe das Glück, dass meine Familie mich auf meinem Weg unterstützt. Kurzum, ich bin von Glück gesegnet, weil ich mit so vielen wundervollen, kompetenten und interessanten Personen zusammenarbeiten darf und freue mich auf all jene, die noch dazu kommen werden. Am meisten habe ich von meinem Kollegen Hüseyin Kocak gelernt, der für mich, zu den cleversten und begabtesten Programmierern Deutschlands gehört. Angefangen hat alles durch eine Einladung von Muharrem Lokman Aydogan und Muhammed Ada im Jahre 2001. Von Lokman´s Erfahrungen in der Marketingbranche habe ich sehr profitiert. Danke Jungs!

Mehr zu unseren Social Media Beiträgen gibt’s hier zu lesen:

http://beqo.de/tag/social-media/

Geschafft! Hohe Reaktionsfreudigkeit bei Nachrichten auf Facebook

Social Customer Care: Hohe Reaktionsfreudigkeit bei Nachrichten auf Facebook und ihre positiven Auswirkungen

Social Customer Care: Hohe Reaktionsfreudigkeit auf Nachrichten bei Facebook

Das Social Customer Care Programm ist bei BEQO voll aufgegangen und wir verzeichnen unseren ersten Unternehmenserfolg innerhalb der Telekommunikationsbranche! Das bedeutet im Klartext folgendes:

Wir beantworten mind. 90% aller eingehenden Nachrichten auf Facebook unter 5 Minuten.
Hier die Erklärung von Facebook: https://www.facebook.com/help/475643069256244

Und hier unsere aktuellen Werte (Stand: 14.06.2015):

  • 100% Reaktionsquote unter 4 Minuten
  • Anzahl monatlich bearbeiteter Tickets: 4-stellig
  • Gesprochene Sprachen: Deutsch, Türkisch, Englisch (Bei Bedarf erweiterbar)
  • Einsatzbereitschaft: 24/7 Stunden

Und hier sehen wir diesen kleinen Hinweis auf Facebook (Desktops only) für unseren Kunden AY YILDIZ Communications Gmbh, den wir seit 2011 betreuen:

Hohe-Reaktionsfreudigkeit-Facebook
Hohe Facebook Reaktionsfreudigkeit auf: www.facebook.com/ayyildiz.de

Bezugnehmend auf den Artikel von schwindt-pr, der zwar die neuen Möglichkeiten von Facebook etwas kritisch aufnimmt, was wir nachvollziehen können, steht bei BEQO die direkte und „echte“ Kommunikation schon seit Jahren an vorderster Stelle. Mit diesem so einfachen Badge krönen wir unsere Leistungen auch nach außen hin, auch wenn es für manche unbedeutend ist.

Wir als Social Media Agentur, deren Stärke im Community Management liegt, ist dieser Hinweis ein Weg in die richtige Richtung, denn insbesondere in der Telekommunikationsbranche ist der Response aufgrund seines Daseins, dass es sich um die Telekommunikation, Information, Internet und Konnektivität handelt, schon ein sehr sehr harter Brocken, wie auch die Studie der Allianz über Social Media belegt:

Hohe Anforderungen an Reaktionszeit auf Social Media
Telekommunikationsbranche: Hohe Anforderungen an Reaktionszeit auf Social Media

Der Weg zum Social Costumer Care Service und zur hohen Reaktionsfreudigkeit:

Anfänglich haben wir natürlich alle Nachrichten manuell bearbeitet, das war vielleicht noch bis Ende 2013 der Fall, als wir dann aufgrund der steigenden Anfragen zu einem Social Media Management Tool ausweichen mussten. Nach langen Recherchen sind wir 2014 auf Socialhub gestoßen, das für den Dialogmarketing richtig zugeschnitten war und immer noch ist. Dieses Tool ebnete uns diesen Weg des noch schnelleren Responses bei 4-stelligen Nachrichten auf Facebook. Inzwischen ist das Tool gewachsen und bietet nun neue Schnittstellen zu weiteren Social Media Plattformen. Auch unsere Ansprüche auf Social Media sind gestiegen, weshalb wir Mai 2015 den Wechsel zu einem noch größeren Social Media Tool angegangen sind. Nach vielen Vergleichen und Tests haben wir uns schließlich für SWAT.io entschieden, weil sie unseren aktuellsten Ansprüchen am besten stillt und unseren zukünftigen Planungen am besten passt.

Der Erfolg und die Auswirkungen von Social Customer Care Service:

Keine andere Kommunikationsform, außer dem direkten Dialog ist so effektiv, wie das direkte Dialogmarketing, doch man muss die Dialoge richtig führen, messen, verwalten, beantworten, berichten, der richtigen Abteilung zuordnen und richtige Schlussforgerungen ziehen können. Als Schlussfolgerung ist hier eine Trendvorhersage ebenso möglich, wie die zukünftige Optimierung von Prozessen. Auch die hohe Conversionsrate lässt sich hier wiederspiegeln, die über sonstige Online Markting Maßnahmen vergleichbar sehr sehr gering ist, dass belegen unsere Erfahrungen und Statistiken. Nicht zu vergessen sind die psychologischen Auswirkungen eines schnellen Social Customer Care Programms wie Vertrauen, Geborgenheit und der Dank bei Konfliktlösungen, sowie die Erhöhung der Kundenbindung uvm.

Wir wollen diese Werte natürlich auch dauerhaft auf alle Social Media Kanäle übertragen, wie Youtube & Google+, Instagram und Twitter, deren Verantwortung wir hier auch noch übernehmen. Damit sehen wir erst mal aus unserer Agentursicht die Hausaufgaben erfolgreich getan und können uns noch auf die 1/3 unserer Social Media Strategie konzentrieren, unter anderem auf den Social Media Content im Frontend. Auch im Social Media Benchmarking sehen wir hier und da noch Möglichkeiten zur Steigerung, während wir das Monitoring außerhalb der eigenen Social Media Plattformen auch in einer guten Übersicht haben. Dazu arbeiten wir mit sehr starken Monitoringtools, die uns die Suche nach weiteren Response-Möglichkeiten erleichtern.

Für uns ist dies ein guter Wink auf unsere gute und starke Arbeit im Social Customer Care Service, insbesondere da wir die ersten innerhalb der Telekommunikationsbranche in Deutschland sind, die diese Auszeichnung von Facebook erhielt (sofern anders belegbar).

Facebook RSS Feed erstellen und auf WordPress auslesen

Facebook RSS Feed auslesen und auf Wordpress integrieren

Facebook RSS Feed gekonnt auf WordPress einbinden:

Um die (verpassten) Inhalte einer Fanpage zu erhalten, hat man mehrere Möglichkeiten auf Facebook selbst, wie z.B. das Erstellen von Listen, Abonnieren-Funktion oder auch die Einstellung für die Benachrichtigungen der Fanseiten, dass man bei jedem Posting benachrichtigt werden möchte.

Ein interessanter Ansatz ist es auch, eine RSS (Really Simple Syndication) zu erstellen. Wikipedia erklärt eine RSS folgendermaßen:

„Nachdem der RSS-Feed abonniert wurde, kann der Abonnent die Nachrichten im Feedreader einlesen. Der Abonnent des RSS-Feeds kann sich dann den (in vielen Feeds enthaltenen) Inhalt direkt anzeigen lassen oder den angebotenen Links folgen und die vollständige Meldung der verlinkten Seite lesen. Die Adresse eines RSS-Feeds sieht der einer „normalen“ Webseite sehr ähnlich.“

Facebook RSS Feed erstellen und auf WordPress auslesen:

Wir möchten ihnen nun zeigen, wie man eine Facebook RSS einer Fanpage erstellt und wie man sie auf WordPress in einem Feeder auslesen kann:

1) Erfassung der Fanpage ID:

Durch Eingabe des folgenden Befehls erhälst du von einer Fanpage die ID ohne auf externe Webseiten zu vertrauen:
http://graph.facebook.com/BEQO.de (für eine Fanpage – ändere den Seitennamen mit deiner Unique URL oder mit der pages URL).

Die ID entnimmst du aus der Codezeile, die nach Drücken der Enter-Taste für die oben genannte URL ausgespielt wird:

Facebook ID einer Fanpage auslesen
Facebook ID einer Fanpage auslesen

2) Auslesen des Facebook RSS Feed:

Diese Fanpage ID (www.facebook.com/BEQO.de:1480520672178086) brauchen wir für die folgende Zeile, die uns die RSS ausliest:

http://www.facebook.com/feeds/page.php?format=rss20&id=

Und wird am Ende dieser Zeile angefügt:

http://www.facebook.com/feeds/page.php?format=rss20&id=1480520672178086

3) Das Ergebniss des Facebook RSS Feed:

Der RSS-Link (siehe oben) zu unserer Fanpage sieht demzufolge so aus:

RSS Feed für eine Facebook Fanseite
Facebook RSS Feed für eine Facebook Fanseite

4) Facebook RSS Feed in WordPress einbinden:

Nun integrieren wir diese RSS in einem WordPress Plugin, wie z.B. dem RSS Aggregator:

Facebook RSS in RSS Aggregator einbinden
Facebook RSS Feed in RSS Aggregator einbinden

Einsatzmöglichkeiten des Facebook RSS Feeds:

Das Resultat lässt sich nun auf einer Seite, in einem Blog, in den Sidebars als Widget oder sonstigen notwendigen Tools einbinden und auslesen. Eine interessante Einsatzmöglichkeit ist z.B. die Einbindung der RSS Feeds deiner Fan-Seiten in bestehenden Listen (z.B. Liste: Social Media Marketing, die man erstellt hat) und die zusätzliche Berichterstattung über diese Contents, die über diese RSS-Liste zu sehen sind.

Weiteres Anwendungsbeispiel wäre eine spezielle WordPress-Seite, die sich nur um ein bestimmtes Thema dreht und die Feeds einzeln in die Beiträge gestreut werden, quasi um die Texte via Feeds zu unterstützen. Auch kann man auf einem Feeder alle möglichen Fanseiten der Konkurrenz listen, ohne dass man sich auf Facebook einloggen muss.

(Eine weitere Möglichkeit sind auch die Feeds von Personen, die man in der Freundesliste hat oder auch nicht hat, um die privaten Beiträge auslesen zu lassen, sofern sie ihre Einstellungen für die öffentliche Suche nicht eingeschränkt haben.)

LIVE-Resultat des Facebook RSS Feed auf WordPress mit eigenem Style:

Der RSS Aggregator, dessen Einstellungen hierzu zusätzliche Optionen zur Ansicht bietet, hat hierzu einen Shortcode in der Werkzeug-Leiste des Beitrages, den ich hier schon eingegeben habe:

[wp-rss-aggregator]

 

 

Facebook Ländereinschränkungen richtig benutzen

Facebook Ländereinschränkungen richtig benutzen

Die Ländereinschränkungen auf Facebook kann man für Unternehmensfanseiten aktivieren, die insbesondere den Verkauf über die Social Media Kanäle unterstützen möchten. Um die Reichweite und die Wirkung der Fanpages besser auszusteuern, empfehlen wir auch die regionale Eingrenzung, um spätere Missverständnisse im Verkauf zu vermeiden. Insbesondere Unternehmen, die z.B. nur in Deutschland ihre Produkte verkaufen, könnten die Ländereinschränkungen auf Facebook dazu nutzen, um die Informationen nicht an Fans zu vermitteln, die mit dem Verkaufsland nichts gemeinsam haben.

Neben den einzelnen Posting-Targetingmöglichkeiten, sollte man sich die Ländereinschränkungen der Fanseite ins Visier nehmen, doch ist dieser mit Vorsicht zu genießen! Facebook bietet dazu folgende zwei Einstellungen, mit folgendem Hinweis von Facebook: „Du kannst festlegen, dass deine Seite nur für die Menschen in bestimmten Ländern sichtbar ist oder sie für Menschen in anderen Ländern ausblenden. Wenn keine Länder angegeben werden, dann ist deine Seite für alle sichtbar.“

a) Länder ausschließen, die man nicht erreichen möchte

Facebook Ländereinschränkungen richtig benutzen
Facebook Ländereinschränkungen richtig benutzen

Die Standarteinstellungen sind wie folgt: „Diese Seite vor Nutzern in diesen Ländern verbergen.“ – Durch die Eingabe der Länder, die für das Unternehmen nicht interessant sind, kann man das Erreichen der Seite von Fans, die aus diesen Ländern stammen (hierzu ist unter anderem die Angabe des Wohnortes eintscheidend), verhindern.

b) Länder einschließen, die man erreichen möchte

Facebook Ländereinschränkungen richtig benutzen
Facebook Ländereinschränkungen richtig benutzen

Die zweite Variante ist die Option: „Die Seite ausschließlich Nutzern in diesen Ländern zeigen.“ – Wenn ich hier Deutschland eintrage, wird mir die Seite nur Nutzern aus Deutschland gezeigt. Diese Option wäre für ein Unternehmen, das ihre Produkte nur für Kunden aus Deutschland verkauft und auch nur diese anvisiert empfehlenswert, aber genau hier liegt das Problem der Ländereinschränkungen von Facebook.

Ländereinschränkungen auf Facebook und die Folgen:

Mit der Option b), die Seite nur für Nutzer aus Deutschland zu zeigen, schließt man somit alle Besucher auch aus anderen Ländern aus. Nicht nur die Nutzer, sondern auch die Bots der Suchmaschinen werden ausgeschlossen. Alle Beiträge einer Fanpage sind z.B. durch Google indizierbar, d.h. sie erscheinen auch in den Suchergebnissen auf Google.de. Durch Aktivierung der Optionen verhindert man den direkten Zugriff für die Bots, die die Inhalte der Seite aufrufen und verhindert dadurch, dass die Fanpage und die Inhalte gelistet werden.

Lösung des Konflikts mit Ländereinschränkungen auf Facebook:

Die Lösung des Konfliktes wird unter a) gelöst, indem man USA nicht ausschließt, weil die Suchmaschine Google ihren Sitz in den Staaten hat. Oder Option b), indem man USA einträgt, damit die Bots, z.B. aus den Staaten die Seite indizieren können. So wie es aussieht, ist die Ländereinschränkung auch mit einer IP-Blockade versehen, die zum jeweiligen Land führt und somit ein- oder ausgeschlossen wird.

Abfrage der indizierten Pageposts auf Facebook und der Fanpage selbst, kann folgendermaßen ermitteln, nachdem man USA eingeschlossen hat (Option b):

Facebook Ländereinschränkungen richtig benutzen
Facebook Ländereinschränkungen richtig benutzen

Auf Google.de die Suchabfrage „site:facebook.com/MeineFanpageURL“ abfragen und die Ergebnisse auslesen. Falls sie keine Ergebnisse sehen sollten, die zu ihrer Fanpage führen, sollten sie sich die Ländereinschränkung ansehen und USA als Nutzerland freigeben.

Facebook Ländereinschränkungen richtig benutzen
Facebook Ländereinschränkungen richtig benutzen

 

Mehr zum Thema Social Media Marketing auf unserem Blog finden Sie hier:

http://beqo.de/tag/social-media/

Social Media Marketing Ziele und Methoden

Social Media Marketing Ziele

Social Media Marketing – Ziele und Methoden

Das Wachstum der sozialen Medien seit etwa 2005 hat einen großen Einfluss auf die Kommunikationsweise der Unternehmen mit ihren (potenziellen) Kunden. Da es die sozialen Medien erlauben, mit anderen Teilnehmern nicht nur zu kommunizieren, sondern auch zu interagieren, hilft das Social Media Marketing dabei, die netzaffinen Early Adopters und Meinungsführer zu erreichen, die zum Beispiel bei Twitter besonders hohe Zahlen an Followern haben. Über diese Wege können einzelne Produkte oder Marken beworben werden. Auch Künstler oder Politiker nutzen das Marketing über soziale Medien, um ihr „Image“ und ihren Bekanntheitsgrad zu erhöhen. Social Media Marketing ist verhältnismäßig kostengünstig und kann mit ähnlichen Software-Werkzeugen gleich diverse Plattformen bespielen, um Marketingkampagnen aufzusetzen. Die Unternehmen bekommen auf diesem Weg zudem direktere Rückmeldungen ihres Zielmarkts als etwa bei der Fernsehwerbung.

Die Öffentlichkeitsarbeit mittels Social Media wird Social Media Relations genannt. Eines ihrer Instrumente sind Social Media Releases, also in sozialen Medien gestreute Pressemitteilungen. Gebündelt werden diese Maßnahmen häufig in einem Social Media Newsroom.

Beim Social Media Marketing kommen unter anderem folgenden Strategien zum Einsatz: Virales Marketing, Aufbau einer eigenen Gemeinschaft von Interessenten beispielsweise durch einen Blog oder Forum, Social Media Monitoring (Sentiment und Kampagnenanalyse), Optimierung von Inhalten (Social Media Optimization) – Verbesserung der Auffindbarkeit der Inhalte auf einer Webseite, Expertentum – Aufbau von Reputation als Experte auf einem Wissensgebiet, Sammeln von Informationen und Wissen, Kundenkontakt – reine Präsenz bis hin zur intensiven Interaktion mit Benutzern, aktuelle Nachrichten – Publikation aktueller, passender Nachrichten, Aufbau eines guten Online-Rufs (Reputation), Veranstaltungen in den sozialen Netzen.

Die Entwicklung und Umsetzung der Strategien kann über spezialisierte Social-Media- oder „Seeding“-Agenturen erfolgen, die über ein Netzwerk von Meinungsführern verfügen, um Werbebotschaften gezielt über Social-Media-Plattformen zu verbreiten.

Die Statistik zeigt die Ergebnisse einer Umfrage unter Unternehmen zu ihren Social Media Marketing Zielen bei Social Media-Aktivitäten. Bei 73,2 Prozent der befragten Unternehmen steht Kundenbindung an erster Stelle:

Social Media Marketing Ziele_Statista
Social Media Marketing Ziele – Copyright Statista 2014

 

Der Bundesverband Digitalwirtschaft bietet dazu folgende Leitfäden und Handlungsempfehlungen:

http://www.bvdw.org/medien/?topic=37&type=1&year=&search=social+media

Mehr zum Thema Social Media Marketing auf unserem Blog finden Sie hier:

http://beqo.de/tag/social-media/

Social Media & Realtime Advertising Kompass

Social Media Kompass 2014

Der BVDW veröffentlicht zur dmexco 2014 den zweiten Realtime Advertising Kompass sowie den Social Media Kompass in der mittlerweile sechsten Auflage. Wie im vergangenen Jahr sind sämtliche Publikationen in der kostenlosen BVDW-App abrufbar und auch als gedruckte Variante am BVDW-Stand erhältlich.

Social Media Kompass 2014
Social Media Kompass 2014

Social Media Kompass 2014/2015

Im Social Media Kompass 2014/2015 setzen sich die Experten der Fokusgruppe Social Media in insgesamt 16 Fachbeiträgen schwerpunktmäßig mit der zunehmenden Digitalisierung sowie den daraus resultierenden Herausforderungen für Unternehmen und deren Social-Media-Strategie auseinander. Das zentrale Ergebnis: Social Media muss Teil der Unternehmensstrategie sein. Fünf Praxis-Cases zeigen auf, wie Unternehmen Social Media bereits erfolgreich in ihre Unternehmensstrategie integriert haben. Eine Social-Media-Technologie-Landschaft im Kompass verschafft den Lesern einen Überblick über gängige Werkzeuge für das Social Media Management.

Realtime Advertising Kompass 2014/2015

Der Realtime Advertising Kompass 2014/2015 beleuchtet in 16 Fachartikeln und zehn Best-Practice-Beispielen das Trendthema Realtime Advertising (RTA) aus verschiedenen Blickwinkeln und verschafft dem Leser so einen umfassenden Überblick über den Status Quo im deutschen Markt. Die Autoren decken mit ihren Beiträgen alle relevanten Marktperspektiven ab und geben Einblick in die vielseitigen Thematiken, an denen die Experten der Fokusgruppe Realtime Advertising im BVDW arbeiten. Eine in der Fokusgruppe entwickelte Infografik stellt die verschiedenen Marktakteure sowie ihre Funktionen im Realtime-Advertising-Ökosystem übersichtlich dar.

Neben den beiden Kompassen zu Realtime Advertising und Social Media veröffentlicht der BVDW pünktlich zur dmexco auch den OVK Online-Report 2014/02 und den MAC Mobile-Report 2014/02 mit den aktuellen Wachstumsprognosen für den Online- und den Mobile-Display-Werbemarkt.

Alle Publikationen sind kostenfrei über die BVDW-App (erhältlich für iOS, Android und Windows Phone) und die BVDW-Website abrufbar.

Hier können Sie die Social Media und Realtime Advertising Kompasse herunterladen:

DOWNLOAD Social Media Kompass 2014/2015

DOWNLOAD Realtime Advertising Kompass 2014/2015

DOWNLOAD Infografik Realtime Advertising

Weitere Maps zu Social Media findest du hier!

Social Media Monitoring und Benchmarking – Wer wird der Präsident der Türkei?

Social Media Monitoring Präsidentschaftswahlen Türkei

Social Media Monitoring und Benchmarking

Social Media Auftritte von Recep Tayyip Erdogan, Ekmeleddin Ihsanoglu und Selahattin Demirtas

Social Media Monitoring und Benchmarking der Präsidentschaftswahlen in der Türkei werden euch zur Verfügung gestellt von BEQO. Social Media Monitoring wird in erster Linie von Unternehmen, aber auch von Verbänden und politischen Parteien genutzt, um unmittelbare Meinungen, Kritik und Anregungen zu Produkten oder Dienstleistungen zu erhalten. Wir analysieren die Facebook Fanseiten und Twitter Profile der 3 konkurrierenden Kandidaten und teilen wichtige Daten mit Rückblicken bis hin zum Wahltag. Wir checken die Kennzahlen und vergleichen die Social Media Auftritte miteinander und können Reports erstellen. Wir messen die Interaktionen, finden Themen, Inhalte, Formulierungen und die besten Zeiten. Wir können ermitteln welche Inhalte zu welchen Zeiten am besten funktionieren und finden die aktivsten User heraus (Influencer, Multiplikatoren).

Social Media Monitoring
Social Media Monitoring Ekmeleddin Ihsanoglu und Recep Tayyip Erdogan: „An welchen Tagen und zu welchen Uhrzeiten wird gepostet“

Social Media Monitoring und die Konkurrenz

Social Media Monitoring ist die systematische Beobachtung und Analyse von Social Media Beiträgen. Das Projekt erlaubt es uns die wichtigsten Kennzahlen über die Marktanteile der Auftritte auch im Konkurrenzmatrix auszulesen. Wie stehen die Seiten zueinander, welche Seiten sind die aktivsten in der jeweiligen Kategorie, welche sind die Tops und welche sind die Flops, werden hier ermittelt.

Bei Anfragen können wir gerne detaillierte und tiefgreifendere Analysen zu unseren Social Media Monitorings und Benchmarkings ausspielen und können hierbei Daten über Facebook, Twitter und Youtube abfragen und lesen Social Media Monitoring aus einer Hand.

Mehr über das Thema Monitoring:
http://beqo.de/tag/monitoring/

WAS IST STORIFY? Wie ist Storify zu verwenden?

Storify

Erklärung und Anwendungsbeispiel, wie du Storify in ihrem Netzwerk verwenden kannst

Die Storify Inc. ist ein im September 2010 in San Francisco, USA von Xavier Damman und Burt Herman gegründeter Onlinedienst mit dem Fremdinhalte eingebunden werden können. 2013 gab das Unternehmen bekannt, dass rund 850.000 Nutzer, darunter überwiegend Journalisten, Agenturen und Markenunternehmen die Plattform nutzen. Es gibt eine kostenlose Basisversion und kostenpflichtige Anwendungen für das Redaktionsmanagement, Galerien, Nutzerauswertungen und automatisiertes Filtern und Analysen.

Nutzer verwenden zum Verfassen von Artikeln und Informationen das Drag and Drop-Verfahren und haben die Möglichkeit, Multimedia-Inhalte, beispielsweise Mitteilungen (Tweets von Twitter, YouTube oder Vimeo-Videos, Fotos aus Flickr), kleine Audiodateien und RSS-Feeds zu verknüpfen und zu verfassen. Journalisten haben beispielsweise die Möglichkeit, Augenzeugenberichte vom Ort des Geschehens in Websites mit einer eigenen URL oder in einem Frame auf der Webseite in einen Erzählstrang einzubetten. Ebenso die Integration bei mobilen Apps und in Fernsehsendungen.

Im September 2013 übernahm die Livefyre Inc. (Kalifornien, USA) Storify und plant, dies in seine Plattform mit Kommentarfunktionen zu integrieren.[1][2] Livefyre bietet bereits Dienstleistungen zur Versorgung im Bereich der sozialen Medien (bspw. Facebook, Instagram, Twitter) an und unterstützt die Nutzereinbindung in die Medienunternehmen und Marken im Internet. Dabei greift das Unternehmen auf Content von Nutzern in den sozialen Medien zurück.

Anwendungsbeispiel:

Rhein Zeitung
Bild

 

Twitter-Kanal von Storify:

https://twitter.com/Storify

Storify helps find the voices online that matter. Make the web tell a story. Co-founded by and . Now part of

Link zu Storify:

https://storify.com/

Erfolgreiche Facebook Werbeanzeigen – Geschichten sind die besseren Call-to-Actions

Facebook-Anzeigen-Storytelling-schlägt-Call-to-Actions

Erfolgreiche Facebook Werbeanzeigen mit Storytelling

Was wollen eure Fans/Kunden auf Facebook von euch hören und sehen? Geschichten, Neuigkeiten und Informationen. Oder doch platte Aufforderungen wie: Nur heute im Shop, 10 % Rabatt jetzt sichern und Newsletter bestellen?

Die Antwort sollte jeder kennen, aber Unternehmen verhalten sich leider oft nicht so. Seit Tagen sehen wir eine Facebook Anzeige von NIVEA, die Nutzer nach einem Klick zu einem Newsletter Abo führen soll. Sonst nichts. Das war es. Newsletter Abonnenten sind Goldwert, aber es ist auch nicht ganz unwichtig, aus welcher Motivation heraus der Newsletter bestellt wird. Nutzer mit einem Gewinnspiel locken und möglichst viele Adressen abgreifen, oder versuchen die Abonnenten inhaltlich zu überzeugen.

Passend zu der NIVEA Anzeige hat Facebook in Zusammenarbeit mit Adaptly eine Studie durchgeführt, die sich mit unterschiedlichen Ansprachen von Facebook Werbeanzeigen befasst.

    nivea - Facebook Werbeanzeige
nivea – Facebook Werbeanzeige

Landingpage der Nivea Facebook Werbeanzeige:

Landingpage der Nivea Facebook Werbeanzeige? Ob dies eine erfolgreiche Maßnahme war?
Landingpage für die Nivea Facebook Werbeanzeige – ob dies eine erfolgreiche Werbeanzeige ist? Eher nicht!

 

Storytelling und erfolgreiche Facebook Werbeanzeigen

Storytelling ist momentan in aller Munde und zurecht. Storytelling ist auch für Anzeigen enorm wichtig und speziell auf Facebook wollen Nutzer nicht durch plumpe Call-to-Actions im News Feed gestört werden. Das heißt nicht, dass Call-to-Actions in Facebook Werbeanzeigen nicht funktionieren. Sie erzielen aber deutlich schlechtere Ergebnisse als Facebook Anzeigen die auf Storytelling Elemente setzen. Und die Unterschiede sind nicht minimal, sondern deutlich.

Im Test wurden Facebook Werbeanzeigen mit einer klassischen Call-to-Action und eine Serie von Facebook Werbeanzeigen mit Storytelling Elementen miteinander verglichen…

Hier geht’s zum vollständigen Artikel:
http://www.futurebiz.de/artikel/erfolgreiche-facebook-anzeigen-storytelling/

Mehr zu Content Marketing und Return on Invest auf Social Media:
http://beqo.de/content-marketing-und-roi-return-invest-im-social-web/


Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function rocket_mkdir_p() in /homepages/26/d517367472/htdocs/beqo.de/wp-content/plugins/wp-rocket/inc/front/process.php:198 Stack trace: #0 [internal function]: do_rocket_callback('<!DOCTYPE html>...', 9) #1 /homepages/26/d517367472/htdocs/beqo.de/wp-includes/functions.php(5277): ob_end_flush() #2 /homepages/26/d517367472/htdocs/beqo.de/wp-includes/class-wp-hook.php(307): wp_ob_end_flush_all('') #3 /homepages/26/d517367472/htdocs/beqo.de/wp-includes/class-wp-hook.php(331): WP_Hook->apply_filters('', Array) #4 /homepages/26/d517367472/htdocs/beqo.de/wp-includes/plugin.php(476): WP_Hook->do_action(Array) #5 /homepages/26/d517367472/htdocs/beqo.de/wp-includes/load.php(1102): do_action('shutdown') #6 [internal function]: shutdown_action_hook() #7 {main} thrown in /homepages/26/d517367472/htdocs/beqo.de/wp-content/plugins/wp-rocket/inc/front/process.php on line 198